Allgemeine Krankengymnastik

KG dient der Behandlung von Fehlentwicklungen, Erkrankungen, Verletzungen und Funktionsstörungen der Haltungs- und Bewegungsorgane sowie des Nervensystems. Übungen helfen die Haltung zu korrigieren, Muskulatur zu trainieren bzw. zu entspannen und dienen der Funktionsverbesserung.

 

Eine Behandlungseinheit dauert 20 Minuten.

Atemtherapie

KGA dient der Verbesserung der Atemfunktion und Sekretlösung. Durch Bewegungs- und Verhaltensschulung wird die Atmung verbessert.

 

Eine Behandlungseinheit dauert 20 Minuten.

Gerätegestützte Krankengymnastik

KGG dient der Behandlung krankhafter Muskel- bzw. Haltungsschwäche mittels medizinischer Trainingsgeräte.

 

Die Patienten üben grundsätzlich in einer Kleingruppe 60 Minuten unter Aufsicht und Kontrolle eines Therapeuten.

Krankengymnastik auf neurophysiologischer Basis

KGN dient der Behandlung unterschiedlicher neurologischer Erkrankungen bei Erwachsenen. Ziel der Behandlung ist die Förderung und Erleichterung komplexer Bewegungsabläufe.

 

Eine Behandlungseinheit dauert 30 Minuten.

Krankengymnastik nach Bobath und Vojta, PNF

Bobath - Erarbeitung verlorengegangener Funktionen mit Hilfe des Therapeuten.

Vojta - Stimulation und Auslösen von reflektorischen Bewegungsmustern über Auslösezonen.

PNF - Das Durchführen von Bewegungsmustern über geführte Widerstände des Therapeuten.

 

Ziel dieser Behandlungsverfahren ist es eine größtmögliche Selbstständigkeit des Patienten zu erhalten und zu fördern.

 

Eine Behandlungseinheit dauert jeweils 30 Minuten.

Manuelle Therapie

MT dient als Einzeltherapie zur Behandlung von Funktionseinschränkungen der Gelenke und Muskeln. Durch gezielte Mobilisation von Gelenken und durch Anwendung von spezifischen Behandlungstechniken an Muskeln, Sehnen, Gelenkkapseln und Faszien werden Bewegungsabläufe optimiert und Schmerzen reduziert.

 

Eine Behandlungseinheit dauert 20 Minuten.

Manuelle Therapie bei Craniomandibulärer Dysfunktion

CMD ist eine Störung des Kausystems, die häufig mit Kieferfehlstellungen einhergeht. Es kann vielfach zu Schmerzen im Kopfbereich kommen. Die Therapiemethode zielt auf eine schnelle und nachhaltige Verbesserung der Kieferdysfunktion ab. Während der Behandlung werden regelmäßig die Veränderungen der Kieferbeweglichkeit und Kieferstellung geprüft und gemessen.

 

Eine Behandlungseinheit dauert 20 Minuten.

Standardisierte Heilmittelkombination

Soweit vom verordnenden Arzt nicht näher spezifiziert wird, entscheidet der Therapeut über die bei der jeweiligen Behandlung einzusetzenden Maßnahmen.

 

Eine Behandlungseinheit dauert 60 Minuten.

Traktionsbehandlung

Durch einen mechanisch - apparativen Zug z.B. im Schlingentisch kommt es zur Entlastung komprimierter Nervenwurzeln und Gelenkstrukturen an Wirbelsäule, Becken, Knie- und Hüftgelenk.

 

Eine Behandlungseinheit dauert 10 bis 20 Minuten.